Vita

2012              Freiberufliche Künstlerin / Gründung – Atelier Mira‘Mee
2013              Gründungs- und Vorstandsmitglied Verein Kunstraum in Churfranken e.V.
seit 2015      Offenes Atelier in Klingenberg

Ilona Mira‘Mee Meisenzahl hat bereits als Jugendliche leidenschaftlich gerne gezeichnet. Ihr Interesse für die Malerei wurde wieder geweckt als sie mit Werken der Künstlerin Georgia O‘Keeffe in Berührung kam. Die Ausstrahlung deren Bilder und ihre Aussage, dass man mit Kunst Dinge auszudrücken vermag, wofür manchmal Worte schwer zu finden sind, sind für Sie bis heute Faszination und Inspiration zugleich.

Der Gedanke Helixtechnik der-gedanke-bricht-aus_11-13_bIlona Mira’Mee experimentiert nun seit dem Jahr 2000 gerne mit Farben und Techniken, meist in kräftiger Farbgebung. Die Farben sind ihr oft wichtiger als das Motiv. Sie bespannt ihre Leinwände überwiegend selbst auf Keilrahmen. Das Rohgewebe und die frei wählbare Rahmengröße lässt eine individuelle Bearbeitung zu. So kann sie über den Prozess der Herstellung, der Grundierung und des Auftragens der Farbschichten bis zum letzten Pinselstrich die ganze Entstehung eines Bildes genießen. Dieser Entstehungsprozess  eines Bildes und das wirken lassen des Motives ist ihr sehr wichtig und lässt keine schnelle Arbeit zu.

Der Butt ohne Ständer nur Kopf 20160710_der-butt-nur-kopfSeit 2015 inspiriert Ilona Mira’Mee das Landschaftsbild am bayerischen Untermain mit seinen prägenden Weinbergen. Alte, majestätisch verschlungene Rebstöcke mit ihren unterschiedlichen Geschichten verarbeitet sie zu formschönen Skulpturen oder lässt sie „erleuchten“. Ebenfalls mit Begeisterung verarbeitet und gestaltet Ilona Mira’Mee neue Materialien, wie Powertex. Es ist für sie immer wieder ein intensives Erlebnis, mit den Händen zu formen. Hieraus entstehen Skulpturen wie bspw. „Der Butt“.

Künstlerische Weiterbildung:
Freie Kunstakademie / Atelier Leoni bei Birgit E. Schöne, Wertheim
art&friends – Dozentin Christiane Middendorf
Atelier 17 – Petra Strätz – Aquarell


Ausstellungen

2018
9. Juni – “Augen-Blicke” Weinkulturnacht 63927 Bürgstadt, Weingut Sturm, Freudenberger Str. 91
25.11.-16.12. “Obsession” Löw-Haus, Hauptstr. 29, 63911 Klingenberg – Mitgliederausstellung Kunstraum in Churfranken e.V. – Vernissage am 24.11.18 um 19.00 Uhr
April – Dezember “Offenes Atelier – irgendwieanders” in der Klingenberger Altstadt, Hofstraße 3
geöffnet: Sa + So 14.00 – 18.00 Uhr

2017
November Löw-Haus, Mitgliederausstellung Kunstraum in Churfranken, Klingenberg
April-Dez. Offenes Atelier, Klingenberg
2016
Offenes Atelier in der Klingenberger Altstadt
Churfranken Genuss-Festival, Elsenfeld
Weinkulturnacht, Möbel Reichert Bürgstadt
Löw-Haus (Haus der Kunst von Nov. 2015-Jan. 2016) Klingenberg, Mitgliederausstellung Kunstraum in Churfranken e.V.
2015
Offenes Atelier in der Klingenberger Altstadt
Arnouville / Paris, Frankreich
KUNSTRAUM.miltenberg e.V., Miltenberg
2014
Gemeinschaftsausstellung KUNSTRAUM.miltenberg e.V., Miltenberg
Clingenburg Festspiele – Offene Ateliers in der Klingenberger Altstadt
Weinkulturnacht Bürgstadt, Weingut Josef Walter
Nacht des Theaters – Offene Ateliers in der Klingenberger Altstadt
Weinkulturtage – Offene Ateliers in der Altstadt
Ausstellungsausschreibung KUNSTRAUM.miltenberg e.V. – 1.Platz mit dem Objekt “Die rosarote Brille”
Amtshausgalerie Stadt Freudenberg am Main
2013
Nov.-Dez. Löw-Haus Klingenberg
Juni bis Oktober “Kleine Galerie“ im Barockhaus am Schnatterloch, Miltenberg
Bildstöcke, Kunst und Wein, Altes Rathaus Großheubach
Gemeinschaftsausstellung KUNSTRAUM.miltenberg e.V., Miltenberg
Kunst & Wein am Main – Weinbau Thomas Reis, Klingenberg
2012
PraNeoHom-Tagung, Herrsching am Ammersee
Aussteller der Neuen Energie, Saalbau Gallus Frankfurt a. Main
Weinkulturnacht Bürgstadt, Weinbau Alexander Farrenkopf


Vereinstätigkeit/-Mitgliedschaft

KUNSTRAUM in Churfranken e.V. (Gründungsmitglied)
FRANKFURTER KUNSTVEREIN
Heimatkundlichen Treff Großheubach
Mainland Miltenberg Churfranken e.V.